Wege zu einem schönen Vollbart

Die Zeiten der glatt rasierten Gesichter sind bei Männern eindeutig vorbei. Ganz im Gegenteil, der Trend geht immer mehr Richtung Bart. Dazu empfehle ich den Blog meines Kollegen Ben:

bartwuchsmittel-info.de

Am liebsten ist den Männern hierzulande ein Vollbart. Gepflegt soll er sein und möglichst lückenlos. Das ist aber gar nicht so einfach, da immer mehr Männer sich über einen eher spärliches Bartwachstum beklagen. Die Hilfsmittel reichen von natürlichen Hausmitteln über kuriose Methoden bis hin zu speziellen Pillen und Cremes. Was genau wirklich wirkt und welche Methoden nicht nur kurios, sondern unwirksam sind, erfährst du im Folgenden. Manchmal geht auch einfach nicht mehr. Dann kann es vielleicht ein kürzerer Bart sein. Beispielsweise ein Drei-Tage-Bart – besser als ein glatt rasiertes Gesicht und eine gewisse Ausstrahlung ist auch mit dieser Bartfrisur verbunden.

Bartfrisuren im Trend

Waren vor einigen Jahren noch die glatt rasierten Gesichter normal, geht der Wunsch heute klar Richtung Bart. Doch welche Bartfrisuren sind überhaupt im Trend? Ganz klar: Der Vollbart ist absolut in. Dieser kann je nach eigenem Haarwuchs, Umfeld und Gesichtsform von lang bis kurz reichen. Gepflegt sollte ein solcher Bart möglichst auch sein, da sonst schnell ein ungepflegtes Gesamtbild entsteht. Die Frage lautet vor allem: Wie wächst der Bart richtig?

Die Antworten darauf sind vielseitig. Lange wurde behauptet, dass der Bartwuchs durch regelmäßiges Rasieren angeregt wird. Das stimmt aber wirklich nicht! Mit dem Rasieren wächst der Bart auch nicht stärker. Auch das Einreiben mit Senf oder Knoblauch ist nicht nur kurios und riecht unangenehm: Es wirkt darüber hinaus nicht. Hilfreich ist das Einreiben mit bestimmten Ölen, vor allem mit Kräuterölen. Dafür gibt es spezielle Mischungen. Diese versorgen den Bart mit allen nur wünschenswerten Vitaminen und regen ganz gezielt das Haarwachstum an. Selbst damit ist irgendwann Schluss mit dem schön wachsenden Bart. Jeder Mann hat in diesem Bereich Grenzen, die akzeptiert werden sollten. Was hilft noch? Verschiedene Pillen oder Cremes mit einem nährstoffreichen Mix sollen genau wie Kieselerde helfen. Der Versuch schadet sicherlich nicht. Gerade Kieselerde gibt es als Kur in jedem Drogeriemarkt und ist nicht nur für Frauenhaare gut geeignet.

Bartwuchs mit Testosteron ankurbeln

Eine ganz natürliche Möglichkeit für das Ankurbeln des Bartwuchses gibt es aber auch. Die Rede ist von einem hohen Testosteronspiegel. Dieser regt das Wachstum der Haare an und führt mit ein wenig Geduld zum schönen Vollbart. Wenn der nicht ganz so lang werden will, ist das schließlich auch nicht so tragisch oder? Für einen hohen Testosteronspiegel muss jetzt niemand spezielle Präparate nehmen. Ganz im Gegenteil, diese Präparate können großen Schaden anrichten und sollten, wenn überhaupt, nur unter ärztlicher Betreuung eingenommen werden. Natürliche Hilfsmittel für mehr Testosteron sind ganz klar eine gesunde, eiweißreiche Ernährung und Kraftsport. Ein geringerer Körperfettanteil hilft ebenfalls. Außerdem hilfreich: Liebe. Oder wohl eher Liebe machen. Alles zusammen fördert nicht nur das Wachstum der Barthaare. Vielmehr fühlt sich sicherlich jeder Mann mit mehr Sport, einem schönen, definierten Körper und gesunder Ernährung wohler. Diese natürliche Vorgehensweise hat damit viele positive Nebeneffekte, die nicht vergessen werden sollten.

Insgesamt lässt sich damit zusammenfassen, dass es durchaus Möglichkeiten für einen verstärkten Bartwuchs gibt. Allerdings gibt es kein absolutes Wundermittel – egal wie oft ein solches Angepriesen wird. Fraglich ist auch, ob die verschiedenen Pillen wirklich zu einem Erfolg führen. Oft ist es gesünder und übersichtlicher, wirklich mit regelmäßigem Kraftsport in Kombination mit gesunder Ernährung gegen einen spärlichen Bart vorzugehen. Übrigens: Nicht bei jedem Mann wächst der Bart gleich schnell oder beginnt im gleichen Alter. Manche Männer sind schon 18 oder sogar 20 Jahre alt, bis der Bart richtig zu wachsen beginnt. Um bei dem beliebten Trend mitzumachen ist es daher sehr wichtig, ein wenig Geduld zu beweisen. Außerdem sollte aus Vorsicht nichts eingenommen werden, was von der Wirksamkeit her eher fraglich ist. Schließlich sollte der Bartwuchs nicht um jeden Preis beschleunigt werden.